Navigation überspringen
Map

Insights

Wunder Mobility

Kundenprojekt

Carpooling: Besser pendeln in Manila

Ob Hamburg, München oder New York: Das Angebot an E-Scootern, Carsharing oder Carpooling ist groß, der boomende Markt im Bereich Shared Mobility hart umkämpft. Wer andere Anbieter überholen will, braucht eine klare Strategie – und relevante, datenbasierte Insights. Möglich werden diese durch Visualisierungen und Analysen, die aus Data und Location kombiniert und gewonnen werden.

Strategische Geschäftsentscheidungen auf diese Weise zu unterstützen, war auch das Ziel von Wunder Mobility. Mit unserem Support wollte der führende Mobility-Tech-Anbieter ein besseres Verständnis von der Nutzung seiner Carpooling-Angebote einholen. Darum haben wir im Rahmen des Wunder Mobility Summit 2019 das Pendlerverhalten in Manila ausgewertet und visualisiert. Wo beginnen Fahrten? Wo steigen Menschen zu? Wohin fahren sie auf welchen Routen? Mit dem gewonnenen Wissen haben wir verschiedene Pendelmuster identifiziert. Für besseres Carpooling, weniger Verkehr, mehr Lebensqualität.

  • Berechnung von Routen auf Basis von Abhol- und Absetzpunkten ohne Tracking 

  • Visualisierung von lokaler Nutzung eines Carpooling-Angebots

Ähnliche Artikel

  • KADOIN: Wie Daten gegen Corona helfen

    Die Corona-Pandemie hat die Welt vor enorme Herausforderungen und neue Fragen gestellt. Wie kann die Verbreitung des Virus eingedämmt werden? Wie können Gesundheitsämter effizienter arbeiten und Infektionsketten durchbrochen werden? Unsere Antwort: KADOIN.

  • Mit der Mobility Services Pipeline die Zukunft steuern

    Ob Carpooling oder Carsharing – wir helfen, Shared Mobility noch besser zu machen. Mit Analysen und Vorhersagen für Unternehmen, die zukunftsfähige Mobilität als zentrale Akteure gestalten wollen.